Mittwoch, 9. Juni 2021

Doppelte Wüstentour Herbst 2021

Wahnsinn! Nach anderthalb Jahren Pause können wir Euch nun wieder Wüstentouren anbieten, und zwar gleich doppelt im Herbst! 



 NEU: Zwei Wüstenwochen für Genießer*innen

Wir starten im Nationalpark Jebil und erkunden genüsslich die hohen Dünen zwischen dem Tafelberg Tembain und den vier Hügeln von Ghiran. Dabei wandern und reiten wir zwei bis drei Tage im gemächlichen Rhythmus und verweilen danach zwei bis drei Tage im Wüstencamp , von dem aus wir Reitausflüge unternehmen. Vor der Abreise gibt es ein Bad in der heißen Quelle von Ksar Ghilane. 


PREIS ohne Flug: für 2 Wochen                                 1.550  Euro (1-2 x Hotel)



Eine Woche Kameltrekking in den Herbstferien

Wir starten in der Oase Ksar Ghilane und sind schon in der ersten Wüstennacht mitten in der Sahara. Unter dem Motto „Ankommen im Unterwegssein“ ziehen wir jeden Tag auf dem Rücken der Kamele weiter durch das „Meer ohne Wasser“. So entdecken wir täglich neue Wüstenlandschaften rund um die Viererhügelkette mit dem grandiosen Panorama von Ghiran. 


PREIS ohne Flug: für 1 Woche                                          950  Euro (1 x Hotel)


Für Frühbucher*innen bis 10. Juli oder Wiederholer*innen gibt es einen Rabatt von 50 Euro (eine Woche) bis 100 Euro (zwei Wochen).


Bei Anmeldung entscheiden wir uns für die aktuell passenden Flüge, hier die Flugangebote via Suchmaschine swoodoo vom 9.6.2021.


Zwei Wochen Direktflug mit Gepäck


Stuttgart Freitag 15.10 ca 300 Euro mit Nouvel Air (opodo)



München Samstag 16.10 ca 200 Euro  mit Tunis Air  (Travelgenio)



Frankfurt am Samstag ca 400 Euro  mit Nouvel Air (kiwi.com)




Eine Woche Direktflug mit Gepäck 


München Sonntag 31.10  ca 400 Euro mit Tunis Air (eDreams)


Frankfurt Samstag 30.10 c 430 Euro mit  Nouvel Air (kiwi.com)


Dienstag, 8. Juni 2021

Mein Interview mit Désirée von Trotha auf SWR2


Von Wüstenfrau zu Wüstenfrau


Eine außerordentliche Begegnung mit der beeindruckenden Wüstenfotografin und Filmemacherin Désirée von Trotha. Ohne jegliche Wüstenromantik und doch voller Leidenschaft für die Menschen der Sahara. Am 26. Juni wird ihre Ausstellung im Ulmer Stadthaus eröffnet: Sahara! Unbedingt sehenswert. Hörenswert hier auch das 45-minütige Interview in der Sendung "Zeitgenossen". 


https://www.swr.de/swr2/leben-und-gesellschaft/desiree-von-trotha-die-wueste-ist-ja-oder-nein-100.html

Sonntag, 15. März 2020

Wüste macht glücklich




Gesammelte Eindrücke auf dem Heimflug in aller Herrgottsfrüh des 26. Februar 2020

„Ich bin überglücklich, dass ich dank deiner Organisation eine solch tolle Horizont erweiternde und Herz öffnende Reise mit solch lieben Menschen machen konnte. Ich nehme viele Traumbilder und Erkenntnisse mit. Eine Woche lang konnte ich mein Herz öffnen und nur genießen.  Danke dafür!“ 
Simone aus Ulm

„In der Wüste durfte ich erfahren: es ist möglich, dass alles im Lot, in Harmonie und Friedfertigkeit sein kann: Natur, Menschen, Tiere, Himmel…. sooo schön.“
Pia aus Ulm

„Ich hoffe, ich kann die vielen positiven Schwingungen lange in meinen bayerischen Alltag integrieren. Danke, danke an alle, dass ich dabei sein durfte. Majid Küche toppt alles!“ 
Angela vom Chiemsee

„Ich fahre sehr glücklich nach Hause, die besonderen Erfahrungen sind nicht in Worte zu fassen. Herzlichen Dank an acht großartige Frauen, die mir jede auf ihre Art so ans Herz gewachsen sind. Bis bald!“
Barbara aus Karlsruhe

„Vielen Dank für die großartige Woche mit großartigen Frauen.  Ich habe selten in einer Woche so viel gegrinst und gelacht… Total erholt fahre ich nach Hause.“
Alexandra aus Ebersbach
„Eine wundervolle Woche geht zu Ende. Ich werde sie nie vergessen. Erkenntnis: nie mit Hartschalentasche in die Wüste! 
Ute aus Ulm

„Es war superspitze! Ganz herzlichen Danke, dass ich das mit euch so schön erleben durfte. Es war traumhaft“
Eure Tanja aus Uhingen

„Ich bin immer noch überwältigt von der Zeit, die ich mit Euch in der Wüste verbringen durfte. Ohne Euch wäre die Wüste nur halb so schön! Von den Erinnerungen wird mir jedes mal warm ums Herz.“
Ula aus Laupheim

Samstag, 7. März 2020

"Ein Paradies aus Nichts" - Vortrag in Günzburg

In den hohen Dünen bei Ksar Ghilane/Tunesien


Der Deutsche Alpenverein in Günzburg lädt mich am 5. Mai zur Bilderschau mit Vortrag und hier ist die Ankündigung:

Wenn der Wüstenwind deinen Kopf frei pustet, der puderfeine Saharasand Sinne und Seele reinwäscht und deine gespitzten Ohren der Stille lauschen, dann tauchst du ein ins „Paradies aus Nichts“. Die Ulmer Radiojournalistin lädt uns ein, die Sahara in Wort und Bild zu erleben. Der Name „Wüstenliebe“ ist Programm. Denn schon bei ihrer allerersten Wüstenreise im Dezember 2009 hat sie sich gleich doppelt verliebt: in die Weite und Stille der Sahara und in einen der Wüstensöhne, Mounir, den Karawanenführer. Gemeinsam organisieren sie Wüstentrekkings mit Dromedaren im Süden Tunesiens und begleiten Reisende durch diese wahrlich magische Landschaft. Bei mehr als 30 Touren hat sie den „Ozean aus Sand“ bei Hitze, Regen und Sandsturm erlebt und kennt den Zauber der Wüste, die deshalb so schön ist, „weil Gott aus ihr alles Überflüssige entfernt hat“, wie die Beduinen sagen.


Ort

Schützenheim Wasserburg, Ortsstraße 65a, 89312 Günzburg

Anfangszeit

05.05.2020 19:30

Samstag, 29. Februar 2020

Tolle Faschingstour nach Ksar Ghilane



Abschiedsfoto in Ksar Ghilane am 25. Februar 2020


Mit Ginsterduft in der Nase und puderfeinem Sand in den Schuhen sind wir neun Wüstenfrauen erfüllt aus der Sahara heimgekehrt. Per Flugzeug. Unsere Beduinencrew dürfte nach ihrem dreitägigen Marsch durch die Dünen mit 14 Kamelen nun auch wieder in Douz, dem Tor zur Wüste, angekommen sein...

Vorher-Nachher-Vergleich gefällig? Flughafen München